Achtsames Tanzen

Achtsames Tanzen

Entdecke Deinen eigenen Tanz

– in einer achtsamen Weise und in einem geschützten Raum 

Neue Termine: siehe unter Aktuelles!

Tanz- und Bewegungstherapie 

– ein gruppentherapeutisches Angebot –

Der Körper hat ein natürliches Bedürfnis zur Bewegung und der Tanz ist die schönste Art sich zu bewegen.

Durch die Kraft und Energie des Tanzes aktivieren wir unsere Lebensfreude. Er hilft und unterstützt uns darin, Balance in unserer Mitte zu finden und unser Körperbewusstsein zu stärken.

Der Tanz verbindet uns stets mit unserem Körper und dem jetzigen Moment. Er ist eine Möglichkeit, uns zu erden und in Harmonie mit uns selbst zu kommen.

Durch diese Achtsamkeit in der Bewegung lösen sich mentale Blockaden und wir sind ganz bei uns.

„Der Tanz ist das stärkste Ausdrucksmittel der menschlichen Seele“

Thomas Niederreuther (1909-1990), deutscher Kaufmann, Maler und Schriftsteller

Die gemeinsame Freude am Tanzen und Spaß an Bewegung ohne Leistungsdruck stehen hier im Vordergrund.

Wir erreichen mit den tänzerischen Bewegungen gleichzeitig eine Stärkung der Rücken- und Beckenbodenmuskulatur, eine Anregung des Kreislaufs und der Durchblutung. Der Tanz fördert die Motorik und Koordination und bringt Ausgleich in unseren stressigen Alltag.

Dieser Kurs gibt Ihnen auch die Gelegenheit, die wunderbar weichen, fließenden und vielfältigen Bewegungen des orientalischen Tanzes und seiner Einflüsse aus verschiedenen Tanzrichtungen (wie z.B. Afro-Tanz, Latin, Flamenco, Bollywood, Hula, Modern Dance usw.) kennenzulernen.

Es fließen auch Methoden und Elemente der Tanz- und Bewegungstherapie, aus der Beckenbodenarbeit und anderen Bewegungsrichtungen mit ein. 

Der Kurs ist für jedermann geeignet. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, nur Spaß an Bewegung und neuen Erfahrungen.

Bitte mitbringen:

  • Kleidung, in der man sich gut bewegen kann und sich wohlfühlt (z.B. eine Hose, eine Leggings)
  • Getränke
 

 

Tanz- und Bewegungstherapie

 – als Gruppenangebot oder Einzeltermin möglich – 

Die Tanz- und Bewegungstherapie ist eine Form der begleitenden Therapie. Sie gehört zu den körperorientierten Psychotherapien. 

Über die Bewegung und den Tanz können wir in Kontakt mit uns selbst und mit unserem Körper kommen. Auf diese Weise können wir auch Zugang zu körperlichen, emotionalen und mentalen Bereichen bekommen, die man in einem therapeutischen Prozess begleiten kann. 

Bewegung und Tanz geben uns auch die Möglichkeit, uns auszudrücken und uns neu kennenzulernen, aber auch in der Ruhe und im Hier und Jetzt anzukommen. Sie kann helfen, das Selbstbewusstsein und die Selbstakzeptanz zu fördern, Krisen zu bewältigen, Blockaden zu lösen, bei Veränderungsprozessen zu unterstützen u.v.m.  

Diese Therapie kann unterstützen bei Stress, Burnout und auch bei neurologischen Erkrankungen wie z.B. Parkinson oder MS. 

Workshop: Bewegung und Entspannung 

Samstags-Workshop –  Termine: siehe unter Aktuelles!

Durch Bewegung in die Ruhe und aus der Ruhe in die Bewegung

… mit Elementen aus dem „Movement Ritual“ nach Anna Halprin (amerik. Tanztherapeutin).

Es handelt sich um eine langsame Bewegungsabfolge, die fast ausschließlich am Boden ausgeführt wird. Sie ist ruhig und fließend, so dass der ganze Körper hier sanft gedehnt und gekräftigt wird. Auf diese Weise können wir in die Entspannung kommen und in der Bewegung unsere innere Ruhe finden. 

Es kann zur Verbesserung und Erhaltung der Mobilität und Beweglichkeit eingesetzt werden, wir können unseren Körper besser kennenlerne und wahrnehmen. 

Auch hier fließen weitere Methoden und Elemente aus der Tanz- und Bewegungstherapie, aus der Beckenbodenarbeit und anderen Bewegungsrichtungen mit ein. 

Wir lassen uns inspirieren, deshalb können auch andere kreative Medien, wie Malen und Zeichnen, zum Einsatz kommen. 

Der Workshop ist ein Gruppenangebot aus der Tanztherapie. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, nur Offenheit für neue Erfahrungen. 

TANZEN MIT PARKINSON

(projekt:tanz)

 

Weitere Informationen folgen noch.